Bewerber Info-Grafik mit cv-graph und Sie erhalten mehr Gespräche und Einladungen.

Glauben Sie, was sie sehen.

Vertrauen Sie den besser(en) Fakten.
Treffen Sie dann gute Entscheidungen.

real · record · reduce | PRO-Visualist liefert Daten MIT Fakten. 

PRO-Visualist – sprechen Sie Bilder?

Sie sind richtig: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. An 2 Stellen im Business ganz deutlich: Bei Bewerber Info-Grafiken und bei Dokumentationen, für Abläufe, Prozesse oder Veränderungsarbeiten.

Im ersten Fall geht es um einen Überblick mit Zusammenhängen, im zweiten Fall um das Erstellen und Archivieren von Informationen, die im Geschäft situativ relevant sind. Eine Veränderung ist gewünscht? Eine Bewerbung? Oder Organisations- Auf- und Umbau?

Was möchten Sie konkret verändern, wenn Sie die Basis, den Startpunkt nicht genau vor Augen / Ohren haben? Als Bild / Video oder Ton? Nutzen Sie jetzt diese Services. Eins ist beiden Fällen gleich: Bilder wirken immer. Wer dokumentiert, manifestiert.

Bieten Sie Ihre persönlichen Erfolge als Info-Grafik an. Nicht für die Masse: Oberklasse. Ein unbezahlbarer Vorteil – vor Ihrer Konkurrenz! Oder gewinnen Sie Sicherheit auf Basis stichhaltiger Dokumentation. Verändern Sie – richtig.


Das ist Visualisierung: Wirkung

Visualisierungen wirken schnell: Video, Bild, Grafik und Ton

Das ▼ ist Bewerber Info-Grafik (CV-Graph) Mit einer Bewerber-Info-Grafik (CV-Graph) nehme ich Ihrem Empfänger eine mühsame Arbeit ab, indem ich aus Ihren eigenen Daten hirngerechte Bilder für eine aussagestarke Info-Grafik erzeuge.

Diese werden vom Empfänger mehr als doppelt so schnell verstanden. Eingewobene, sekundäre Informationen ergänzen die Wahrnehmung – in die gewünschte Richtung.

Die Abstraktion wird minimiert, ein gutes Gefühl erzeugt und der Empfänger bekommt, allein schon wegen der Auffälligkeit der Bewerber Info-Grafik, Lust, sich mit Ihnen intensiver zu unterhalten.

Sie gewinnen – vor Ihrer Konkurenz.

Richtig: Punktuell gut erfasst

5 Gründe dafür: Video, Bild Grafik und Ton sind effektiver

  • Bilder sind abstrakt. Das Hirn versteht Bilder bis zu 20 x schneller als Text. Eine komplette „Übersetzung“ (Text zu Bild) fällt weg. Komplexe Zusammenhänge wird mit Erfahrung erinnert.
  • Bilder rechnen sich. Ein Bild, ein Clip, eine Audio – gegen irre Meetings, lange Mails und verwirrendes Blabla (alles Muda). Der Absender ist in seiner Welt. Sie auch – jedoch in einer anderen.
  • Bilder sind attraktiv / additiv und viel interessanter als Text. Das Hirn reagiert schnell erst auf Bilder, dann Grafiken und dann erst auf Text. Sie regen Abstraktion an. Das ist wichtig für Emotionen.
  • Bilder ‚bauen‘ Emotionen. Die Sprache ist dabei viel komplizierter und muss im Kopf erst transformiert werden. Ein Prozess, der reichlich Energie kostet. Dazu hat das Hirn nur wenig Lust.
  • Bild und Ton sind schnell im Kopf. Es werden gespeicherte Erinnerungen abgeglichen. Ist schon was da, wird der Inhalt nur noch adaptiert. Somit ist die Reaktionsrate fast 2x so schnell.

Medien-Daten: Substanz gewinnt

Video, Bild, Grafik und Ton sind informativ präzieser.

Fazit: Wie bekommen Sie mehr Sicherheit? Mehr Termine? Mehr Entscheidungsoptionen?

Mit Bewerber-Info-Grafik! Diese sind genau gesteuert, weil mehrere unterschiedliche Sinneskanäle bei dem Empfänger positiv und in der richtigen Reihenfolge emotional angetriggert werden. Sie verdoppeln Ihre Change, den Job oder das Projekt zu erhalten.

Mit effektiven Dateien, die dokumentieren. Belege, die so sind wie sie sind. Ein gutes Fundament, um darauf sinnvolle, wenn nicht sogar bessere Entscheidungen zu treffen.

Dafür habe ich 8 unterschiedliche Typen von Info-Grafik gebaut, die je nach gewünschtem Ziel andere Schwerpunkte für das positive Ergebnis haben. Weitere Muster werden getestet.

Gerne häufig: Was ist der Fehler?

Daten, Fakten und Infos ‚in lang-weilig‘?

Klassische Anschreiben, CV und Lebensläufe, auch (Projekt-) Angebote haben 2 klare Nachteile. Der Empfänger hat kaum Lust und noch weniger Zeit, das von Ihnen mühsam und aufwändig verfasste Dokument intensiv zu studieren.

Im Tagesgeschäft kann er daraus weder die richtigen Schlüsse ziehen noch die wichtigen Infos, die für Sie wichtig sind, günstig abstrahieren, also verdichten. Er ist in seinem Arbeitstag viel zu sehr und mit zu vielen anderen Dingen beschäftigt. Und doch: Eigentlich ist das genau sein Job.

Das Beurteilen eines wichtigen Papiers ist zeitraubende, anstrengende Arbeit im seinem Kopf. Will er sich anstrengen? Trugschluss: Er müsste es verstehen. Kann er nicht. Und er tut es auch nicht.


Die Macht des Gegenübers


Während andere noch überzeugen, kann die PRO-Visualist bereits belegen.
Das Prinzip dabei ist einfach: Wie müssen Informationen verdichtet werden,
damit der Empfänger die Infos leicht konsumiert und richtig interpretiert?

Interpretieren ist Auslegen, deuten. Es gibt viele Sichtweisen. Mindestens 2
(immer diese) Standpunkte. Reduzieren Sie diese auf nur noch 1. = DONE.
Das ist der Service der PRO-Visualist. Welche Diskrepanz? Die ist jetzt weg.


Die Leistungen

Ton / Audio

Klang (Ton) konserviert

Es wird aufgenommen, was gesagt wurde. Nicht weniger.

Bild / Video

(Bewegt-) Bild visualisiert

Der Mitschnitt ist transparent. Ihre Wahl, was letztendlich zählt.

Bild / Grafik

Grafik illustriert

Auf den Punkt. Das Wichtige, richtig präsentiert, überzeugt.

CV- und LL-Pager

CV oder LL präzisiert

Linear war gestern. Ihr Karriere in einem Bild. Ein guter Stand.Punkt.


Das Wahrnehmen

So allgemein?

Wahrnehmung (auch Perzeption) ist der Prozess und das Ergebnis der Informationsgewinnung und -verarbeitung von Reizen aus der Umwelt und dem Körperinnern eines Lebewesens. Dies geschieht durch unbewusstes und beim Menschen manchmal bewusstes Filtern und Zusammenführen von Teil-Informationen zu subjektiv sinn­vollen Gesamteindrücken. Diese werden auch Perzepte genannt und laufend mit gespeicherten Vorstellungen (Konstrukten und Schemata) abgeglichen.
Inhalte und Qualitäten einer Wahrnehmung können manchmal (aber nicht immer) durch gezielte Steuerung der Aufmerksamkeit und durch Wahrnehmungsstrategien verändert werden. In Summe betrachtet: Die Sensorik. (Quelle: Wikipedia)

Visuell Akustisch?

Visuelle Wahrnehmung (von lateinisch videre ‚sehen‘) bezeichnet in der Physiologie des Menschen und verwandter Tiere die Aufnahme und Verarbeitung optischer Reize, bei der über Auge und Gehirn eine Extraktion relevanter Informationen, Erkennung von Elementen und deren Interpretation durch Abgleich mit Erinnerungen stattfindet. Somit geht die visuelle Wahrnehmung weit über das reine Aufnehmen von Information hinaus.
(Quelle: Wikipedia).

Besser: Hirngerecht!

Hintergrund: Die Extraktion, also das Verdichten von Daten im Hirn des Empfängers und die Interpretation der Informationen sind schnelle Prozesse im Hirn. Der Empfänger abstahiert beim Lesen, wobei Gelesenes in Bilder umgewandelt werden. Wir Menschen neigen dazu, eigene Wahrnehmungen wie „gefährlich“ oder „angenehm“ erst mal als Annahme zu verankern. Das ist evolutorisch belegt. Sie haben genau 2 Möglichkeiten: Sie überlassen es dem Zufall, was in seinem Kopf passiert oder nicht – und hier ist der Ansatz.

Helfen Sie mit gezielten Bildern Ihrem Empfänger bei seiner Abstaktion (bei einer Info-Grafik die Daten, die Sie transportieren wollen). Diese Abstraktion, gepaart mit seinen Emotionen, sind die wahren Entscheider, ob Ihr Angebot oder Bewerbung auf den ersten Blick (mehr dazu unten) auf dem Stapel „Gespräch“ oder „ABSAGE“ landen werden.